winfutur
Keine ‘Vorratsdatenspeicherung’ in den USA: NSA gibt das Sammeln auf

Nsa, National Security Agency, NSA Logo Der US-Geheimdienst NSA muss ab Sonntag, 29. November, per Gesetz das Speichern von Telefonverbindungsdaten der eigenen Bürger unterlassen. Der US-Kongress hatte mit dem “Freedom Act”, der die neuen Regelungen nach den Anschlägen vom 11. September 2001 für eine bessere Überwachung von Terroristen geändert hat, bereits im Sommer entsprechend beschlossen. (Weiter lesen)

weiterlesen